https://www.stilherz.de/blogs/stilherz-magazin/die-trends-2016-was-kommt-was-bleibt/

  • viele Produkte deutschlandweit versandkostenfrei ab 49 Euro
  • handverlesenes und außergewöhnliches Sortiment
  • persönlich, zuverlässig & schnell

Die Trends 2016. Was kommt, was bleibt.

  • Geschrieben am
  • 0
Die Trends 2016. Was kommt, was bleibt.

Paris, Kopenhagen, Köln – die ersten Frühjahrsmessen 2016 sind gelaufen. Und wir freuen uns auf ein aufregendes Designjahr. Mit tollen Farben, wunderschönen Materialien und echt stilvollen Wohnaccessoires. Dürfen wir vorstellen: Die Wohntrends 2016.

Die neuen Pantone-Farben: „Rose Quartz“ und „Serenity“


Zwei zarte Pastellfarben, die fließend ineinander übergehen. Dabei wirken die beiden Rosa- und Blautöne sehr erwachsen, zart und warm. Nach der „Marsala“, der kräftigen Trendfarbe des vergangenen Jahres, bliden die neuen Töne einen angenehmen Kontrast und symbolisieren Ruhe und Sicherheit.

Rosa und Blau – Farben, die uns in den kommenden Monaten immer wieder begegnen werden. In Form von Möbeln und Wohnaccessoires. Sofas, Sessel, Tische und Stühle – sie alle werden nun in den neuen Pantonefarben gefertigt. Doch auch Deko wie Vasen, Kerzenständer, Teelichthaler und kleine Schälchen bekommen den neuen Look verpasst.


Prachtvolle Glanzstücke: Messing und Goldfarben



Ein starkes Team: elegantes Rosa und gedecktes Himmelblau. Foto: Bloomingville

Gold- und Messingtöne begegneten uns ebenfalls im letzten Jahr. Jetzt werden die glänzenden Schmuckstücke mit neuen Farben Kombiniert. Zum einen mit zarten Tönen wie Weiß und den neuen Pantonefarben, zum anderen mit kräftigen Farben, wie dunkelblau und tiefem Grün. Besonders im Zusammenspiel mit Marmor, farbiger Keramik, feinem Porzellan und natürlich zahlreichen Textilien wie Kissen und Decken wird uns Messing 2016 immer wieder über den Weg laufen.


Welcome to the jungle!



Grün, Gold und Weiß. Auch der Dschungeltrend begegnet uns im neuen Jahr wieder. Und diesmal kommt er mit einer erfrischenden Leichtigkeit daher. Foto: Bloomingville

Florale Muster, grüne Pflanzen und exotische Früchte: Wir holen uns den Dschungel ins Haus! Bedruckte Kissen zeigen dabei ganz plakativ grüne Dschungelmotive. Deko-Objekte aus Keramik ergänzen den Natur-Trend in Form von Pflanzen und Früchten. Und kombiniert wird dieser Trend – na klar – mit glänzenden Messing- und Goldfarben. Nie war der Tropenlook zu Hause schöner.

1000 Farben Meer



Ton in Ton und sehr lässig: Hier werden Vasen unterschiedlicher Blautöne miteinander kombiniert. Foto: Bloomingville

Wir machen Blau – und erfreuen uns an den schönsten Farben des Meeres. Und auch wenn es noch etwas bis zum wohlverdienten Urlaub dauert: Mit den neuen Wohnaccessoires in tiefen, intensiven Blautönen kommt Urlaubsstimmung auf.

Doch nicht nur die Farben, auch die verschiedenen Haptiken wirken zusammen sehr stylish: glatte, hochglänzende Lackierungen treffen auf matte Handschmeichler. Strukturierte Muster aus Keramik lockern auf, und Kork bildet einen tollen Kontrast zu den kühlen Flächen der Accessoires.

Unser Lieblingsstein – jetzt auch in Grün





Grüner Marmor, glänzendes Messing – eine einzigartige Kombination. Foto: Bloomingville

Marmor ist so wunderbar eleganz, massiv und dank moderner Formsprache alles andere als Langweilig. Nachdem uns in den letzten Jahren der weiße Marmor ein treuer Begleiter war, hat nun die grüne Variante ihren großen Auftritt. In Form von Beistelltischen, Kerzenständern, Vasen und kleinen Dosen und Boxen – Marmor bleibt Trend. Und wird ebenfalls mit eleganten Goldtönen kombiniert: ein tolles Paar, das sich sehen lassen kann.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder
Unsere Marken

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Socialmedia

© Copyright 2017 Stilherz - Powered by Lightspeed - Theme by totalli t|m e-commerce
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbesseren. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »